Zu dritt auf 45-Jährigen eingeschlagen

Waldkraiburg - Nachdem die Täter einen 45-Jährigen in ihr Auto gezerrt haben, schlugen sie auf ihn ein. Den Verletzten ließen sie am Boden liegen und verschwanden.

Ein 45-jähriger Mann befand sich mit einem Freund in seiner Wohnung in der Schichtstraße in Waldkraiburg, um ein paar Bier zu trinken. Gegen 22.20 Uhr erschien ein 38-jähriger Altöttinger in seiner Wohnung, die Wohnungstüre stand offen, und versetzte dem 45-jährigen sofort und unvermittelt einen Faustschlag ins Gesicht. Zum anwesenden Freund des Geschädigten meinte dieser nur er solle sitzen bleiben und das Maul halten. Der Waldkraiburger wurde aufgefordert mit nach draußen zu kommen, was mit unmittelbarer Androhung von Gewalt auch passierte.

Draußen wurde der Mann dann ins Auto gezerrt, wo der 37-jährige Bruder des Angreifers und noch ein weiterer Mann saßen. Nach kurzer Fahrt durch Waldkraiburg wurde an einer Parkanlage angehalten. Nachdem der 45-jährige Mann aus dem Pkw stieg, wurde er wieder von allen drei Personen angegriffen und "gestiefelt". Anschließend fuhren die Täter weg und ließen den Verletzten am Boden liegen. Der Waldkraiburger erlitt einige Prellungen, Abschürfungen und ein blaues Auge. Über den Grund des Überfalls konnte und wollte er keine Angaben machen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser