Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf der A94 bei Dorfen

Schwertransport gleich bei mehreren Vergehen erwischt

Am Sonntag, den 24.04.2022, kurz nach gegen 08.30 Uhr, wurde durch Beamte der Autobahnpolizei Mühldorf ein 48-jähriger Berufskraftfahrer aus Portugal mit seinem Schwertransport am Parkplatz Fürthholz bei Dorfen einer Kontrolle unterzogen. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Dorfen - Der Fahrer hatte auf seinem Lkw-Anhänger-Zug insgesamt drei neue Sattelzugmaschinen geladen. Hierbei mussten die Beamten feststellen, dass dieser Sondertransport so nicht genehmigt worden war. Zum einen war die BAB A 94 nicht als Fahrtstrecke im Genehmigungsbescheid eingetragen. Zum anderen war ein deutschsprechender Beifahrer für den Transport vorgeschrieben, der nicht vorhanden war. Die Weiterfahrt wurde dem Portugiesen untersagt. Er musste zudem ein entsprechendes Bußgeld hinterlegen. Die spanische Spedition darf sich nun um eine neue Genehmigung bemühen. Zudem wird gegen das Unternehmen ein Verfahren der Gewinnabschöpfung betrieben, da dieses sich einen Wettbewerbsvorteil gegenüber ordnungsgemäß agierenden Firmen verschafft hat.

Pressemeldung der Autobahnpolizeistation Mühldorf a. Inn

Rubriklistenbild: © Peter Endig

Kommentare