Doppeltes Pech für Ladendieb

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf am Inn - Am Dienstag, 22. September, gegen 17.45 Uhr, ertappte der Marktleiter eines Verbrauchermarktes in der Bürgermeister-Hess-Straße einen jungen Mann, wie dieser Spirituosen aus dem Markt schmuggeln wollte.

Noch vor der Feststellung seiner Personalien gelang dem Dieb die Flucht. Dies nützte ihm jedoch nicht viel, da er sowohl den Angestellten des Marktes als auch der Mühldorfer Polizei bekannt ist. So fiel er dann auch gegen 19.40 Uhr einer Streife der Polizei Mühldorf auf, als er die Ahamer Straße stadtauswärts auf einem Fahrrad mit Hilfsmotor befuhr. Die anschließende Kontrolle des 22-jährigen Mühldorfers war für diesen sozusagen doppeltes Pech. Denn erstens stand er mit über 1.3 Promille unter Alkoholeinfluss, weshalb eine Blutentnahme angeordnet und im Krankenhaus Mühldorf durchgeführt wurde und zweitens wurde festgestellt, dass er das noch nicht versicherte FmH erst kurz zuvor gestohlen hatte. Da er sich bei der Blutentnahme auch noch den Anweisungen der Polizeibeamten widersetzte und deshalb gewaltsam gefesselt werden musste hat der junge Mann neben dem Ladendiebstahl nun auch noch Anzeigen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Diebstahl eines Kraftrades, Vergehen nach dem Pflichtversicherungsgesetz und Trunkenheit im Straßenverkehr zu erwarten.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser