Diebstahl beim Geldwechseln

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altötting - Mit einem äußerst durchtriebenen Trick hat ein ca. 30-jähriger Täter einen Mann am Dienstag um 100 Euro erleichtert. Im gesamten Raum kam es in jüngster Vergangenheit zu einigen identischen Vorfällen.

Im gesamten Bereich des südlichen Oberbayern traten in jüngster Vergangenheit vermehrt Diebstahlsfälle mit identischer Begehungsweise auf. Der Täter, zumeist osteuropäischer Herkunft, bittet dabei das ahnungslose, zumeist ältere, Opfer, ihm eine 2-Euromünze in einen kleineren Betrag wechseln. Wenn das Opfer den Geldbeutel zückt und das Münzfach öffnet, beginnt der Täter das Opfer bei der Suche im Münzfach „tatkräftig“ zu unterstützen und zieht dabei unbemerkt Geldscheine aus dem Portemonnaie. Bemerkt wird dies dann meist erst, wenn sich der Täter entfernt hat.

Am 07.12.2010 kam es auf dem Parkplatz des Krankenhauses Altötting zu einem ähnlichen Vorfall, bei dem der Geschädigte um 100 Euro erleichtert wurde. Er beschrieb den Täter als ca. 30 Jahre alt, 165cm groß, von schlanker Gestalt, mit sehr kurzem, blondem Haar und von gepflegter Erscheinung. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Altötting unter der Telefonnummer 08671/96440 entgegen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser