Dachstuhlbrand: Sechsstelliger Sachschaden

+

Oberbergkirchen - Beim Dachstuhlbrand im Ziegelwerk entstand ein hoher Sachschaden. Es wurde zum Glück niemand verletzt.

Lesen Sie hier die Erstmeldung mit Fotostrecke.

In der Nacht auf Donnerstag den 22. Dezember geriet der Dachstuhl eines Ziegelwerks im Ortsteil Aubenham in Brand. Es entstand dabei ein hoher Sachschaden, der sich nach ersten Schätzungen im sechsstelligen Bereich bewegt.

Der Brand wurde gegen 2.30 Uhr vom Inhaber der Ziegelei entdeckt und an die Integrierte Leitstelle Traunstein gemeldet. Diese alarmierte die Feuerwehren aus Oberbergkirchen, Waldkraiburg, Irlham, Salmanskirchen, Ranoldsberg, Zangberg und Ampfing, die mit rund 90 Mann zur Brandbekämpfung ausrückten. Die eingesetzten Kräfte brachten das Feuer rasch unter Kontrolle, konnten aber den hohen Sachschaden nicht mehr verhindern. Der Dachstuhl brannte nahezu vollständig aus, Personen wurden nicht verletzt.

Die Kriminalpolizei Mühldorf hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach bisherigen Erkenntnissen entstand der Brand im Dachstuhl der Ziegelei. Die Ziegelei ist von Mittwoch den 21. Dezember bis über die Weihnachtsfeiertage geschlossen. Der Brennofen im Ziegelwerk wird in diesem Zeitraum abgeschaltet und die Ofentemperatur, 1000° Celsius, kontrolliert abgesenkt. Aus bisher noch ungeklärter Ursache hat sich der Dachstuhl über den Brennofen entzündet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Oberbayern Süd

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser