Festnahme in Burgkirchen

"Zündler" (10 und 15) setzen Klo in Brand und flüchten!

Burgkirchen - Am Mittwoch wurde in der öffentlichen Toilette der Tiefgarage der Gemeinde ein Feuer gelegt. Die Täter flüchteten, konnten aber von den Videokameras aufgezeichnet werden.

Bei der Sichtung des Videos vor Ort konnten die Täter erkannt werden. Es handelte sich um zwei Burschen, 10 und 15 Jahre alt. Im Rahmen der Fahndung wurden die jugendlichen Täter von der Polizei entdeckt. Beide Täter flüchteten, konnten jedoch nach kurzer Verfolgung in Tatortnähe von den Beamten der Polizeiinspektion Burghausen vorläufig festgenommen werden. Im Anschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden „Zündler“ ihren Eltern übergeben. 

Die Feuerwehr Burgkirchen war mit acht Mann vor Ort um den Brand zu löschen. Die Rechnung für den Schaden und die Kosten des Feuerwehreinsatzes muss von den Brandstiftern übernommen werden. Zudem erwartet zumindest den strafmündigen 15-jährigen Täter ein Strafverfahren.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser