Polizei ermittelt Halter in Burgkirchen

Über Verkehrsinsel gebrettert - Kennzeichen verloren

Burgkirchen - Weil er mit Alkohol im Blut bei einem Unfall sowohl sein Auto als auch eine Verkehrsinsel beschädigte und sich anschließend unerlaubt vom Unfallort entfernte, erwartet einen 68-Jährigen nun eine Anzeige.

Am 9. März, gegen 23 Uhr, teile eine Zeugin mit, dass soeben ein Auto über die Verkehrsinsel an der Einmündung der Kreisstraße AÖ10 in die Staatsstraße 2356 bei Hirten gefahren sei. Bei der Besichtigung des Unfallortes wurde der Streife durch einen weiteren Zeugen ein Kennzeichenschild übergeben. Weiter gab der Zeuge an, dass er einen älteren Herrn in einem Golf gesehen hätte, bei welchen das vordere Kennzeichenschild fehlte.

Bei der Halternachschau konnte der beschädigte Golf festgestellt werden. Da der 68-jährige Kirchweidacher nicht öffnete, wurde nach Anordnung der Staatsanwaltschaft die Türe durch einen Schlüsseldienst geöffnet und der Verdächtige angetroffen.

Ein freiwilliger Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von knapp über ein Promille, woraufhin im Krankenhaus Burghausen eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro am Auto und der Verkehrsinsel.

Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Unfallflucht und Fahren unter Alkoholeinfluss bei der Staatsanwaltschaft Traunstein.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser