Am Sonntag bei Burgkirchen

Schwerer Unfall an Hermannbräu-Kreuzung fordert insgesamt sechs Verletzte

Burgkirchen - Am Sonntagnachmittag, 28. März, gegen 17 Uhr, kam es auf der Kreisstraße AÖ25 an der sogenannten „Hermannbräu-Kreuzung“ bei Burgkirchen zu einem schweren Verkehrsunfall.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Ein 20-Jähriger aus Altötting befuhr mit seinem VW die AÖ25 von Burgkirchen kommend in Richtung Kirchweidach. An der Hermannbräu-Kreuzung hatte der 20-Jährige Vorfahrt zu gewähren. Er fuhr in die Kreuzung ein und übersah einen von rechts kommenden VW, der in Richtung Halsbach fuhr. Es kam zum Zusammenstoß der Wagen, wodurch an beiden Fahrzeugen wirtschaftlicher Totalschaden entstand.

Der 20-Jährige und seine 19-Jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Der 24-jährige Fahrer des zweiten Fahrzeugs und seine zwei Insassen, 22 und 23 Jahre alt, wurden ebenfalls leicht bis mittelschwer verletzt, eine 29-Jährige wurde schwer verletzt. Die Verletzten wurden zur weiteren Versorgung in umliegende Krankenhäuser verbracht. Zur Sicherung der Unfallstelle sowie zur Verkehrslenkung waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Halsbach und Neukirchen-Hirten im Einsatz.

Pressemitteilung Polizei Burghausen

Rubriklistenbild: © Philipp Schulze/dpa

Kommentare