Verdächtiges Paket an Straße bei Burgkirchen

Süße Hasenfamilie ohne Futter und Wasser ausgesetzt - Polizei rettet Tiere

Burgkirchen - Beamte der Polizei Burghausen haben am Montag, 17. August, von einem seltsamen Paket erfahren, welches in unmittelbarer nähe der Fahrbahn abgestellt wurde. Als die Beamten die Schachtel dann überprüften, fand sich darin eine Hasenfamilie, ohne Grünfutter oder Wasser.

Die Meldung im Wortlaut:


Am Montagvormittag wurde der PI Burghausen ein verdächtiges Paket an der Einmündung B 20/ St 2107 bei Pirach mitgeteilt. Dieses war unmittelbar neben der Fahrbahn abgestellt.

Eine Überprüfung durch die Streife ergab, dass sich darin eine Hasenfamilie, bestehend aus den Elterntieren sowie drei Jungtieren befand.


Diese waren ohne Grünfutter und vor allem ohne Wasser in der verschlossenen Schachtel ausgesetzt worden. Glücklicherweise konnten die Hasen noch rechtzeitig aufgefunden und dem Tierheim zugeführt werden.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Burghausen.

Rubriklistenbild: © Polizeipräsidium Oberbayern Süd/fb

Kommentare