Geschwindigkeitskontrolle auf B20 bei Burgkirchen

13 Verkehrssünder angezeigt, „Spitzenreiter“ 72 km/h zu schnell unterwegs

Polizist mit Handmessgerät bei Laserradar-Kontrolle
+
Polizei Blitzer Radar (Symbolbild).

Pressemeldung im Wortlaut


In der Zeit von Freitag, 18.50 Uhr, auf Samstag, 1 Uhr, führte die Verkehrspolizei Mühldorf auf Weisung der Burghauser Polizei eine Geschwindigkeitsmessung auf der B20 Höhe Reit im 100 km/h-Bereich durch.

Hierbei wurden insgesamt 612 Fahrzeuge gemessen - mit ernüchterndem Ergebnis. Von den 37 Fahrzeugen, die zu schnell waren, mussten 13 aufgrund einer Überschreitung von mehr als 20 km/h angezeigt werden. Vier davon waren im Fahrverbotsbereich - zwei fuhren zwischen 150 und 160 km/h, einer zwischen 160 und 170 km/h und der Spitzenreiter wurde mit 172 km/h gemessen. Zusätzlich kommt auf sie ein erhebliches Bußgeld zu.

Pressemeldung Polizei Burghausen

Kommentare