Am Donnerstag in Burgkirchen

Fluchtversuch gescheitert: Rollerfahrer betrunken und unter Drogen unterwegs

Burgkirchen - Am Donnerstag wurde ein Rollerfahrer gegen 22 Uhr aus dem Verkehr gezogen. Bei einem Alkoholtest ergab sich ein zu hoher Promillewert und Drogenkonsum.

Meldung im Wortlaut:


Am Donnerstag, den 9. Januar, gegen 22 Uhr, fiel einer Streife der Polizeiinspektion Burghausen ein Fahrer eines Rollers auf, als dieser in Richtung Unterführung des Bahnhofs fuhr. Als die Streife versuchte, den Fahrer einer Verkehrskontrolle zu unterziehen, flüchtete dieser über die Fußgängerbrücke in Richtung Gendorf.

Der Fahrer konnte kurze Zeit später bei den Schrebergärten in Gendorf festgestellt werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 0,5 Promille. Außerdem konnten deutliche Anzeichen für Drogenkonsum festgestellt werden. Anschließend wurde eine Blutentnahme durchgeführt.


Da der 36-Jährige nur eine Mofaprüfbescheinigung besitzt, der Roller jedoch 50 km/h fährt, wurden das Fahrzeug und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Kommentare