Unfall auf St2356

Mehrere Radfahrer bei Unfall in Burgkirchen verletzt - davon einer schwer

Burgkirchen - Ein schwerer Unfall ereignete sich am Sonntagnachmittag in Burgkirchen. Ein Fahrradfahrer wurde dabei schwer verletzt.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Am Sonntag, den 11. April, ereignete sich gegen 15.05 Uhr auf der Staatsstraße 2356, auf Höhe der Einmündung Achfeld, ein Verkehrsunfall mit Personenschaden.

Eine 36-Jährige aus Stammham befuhr mit ihrem BMW die Staatsstraße 2356 von Hart a.d.Alz kommend in Richtung Hirten. Zur gleichen Zeit befuhr eine sechsköpfige Radfahrergruppe die Straße Achfeld in Richtung Staatsstraße 2356. Fünf Radfahrer waren bereits an der Einmündung der Straße Achfeld in die Staatsstraße 2356 nach links in Fahrtrichtung Hart a.d. Alz abgebogen. Ein 84jähriger Radfahrer aus Burghausen lag etwas zurück und fuhr ohne auf den Verkehr zu achten in die Staatsstraße ein.

Die Pkw-Lenkerin konnte den Radfahrer erst im letzten Moment erkennen, da Bäume die Sicht versperrten. Ein Zusammenstoß war deshalb nicht mehr zu verhindern. Beim Zusammenstoß wurde das Pedelec ins angrenzende Feld gegenüber der Einmündung geschleudert. Der Radfahrer blieb auf der Fahrbahn in Richtung Hart a.d. Alz liegen.

Er wurde anschließend mit schweren Verletzungen mit dem Rettungswagen in eine Kreisklinik verbracht. Eine 65-Jährige Radfahrerin aus Burgkirchen, die in der Gruppe fuhr und bereits ebenfalls abgebogen war, stürzte alleinbeteiligt vor Schreck und wurde ebenfalls mit Verletzungen in eine Kreisklinik verbracht. Die 82-Jährige Ehefrau des schwerverletzten Radfahrers erlitt einen Schock und musste ebenfalls ins Krankenhaus verbracht werden.

An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von zirka 8.000 Euro.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © Nicolas Armer

Kommentare