Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Burgkirchener (26) von Polizei aufgehalten

Versucht sich zu retten: Ohne Führerschein und mit Drogen im Blut

Am Mittwochnachmittag wurde ein Mann (26) aus Burgkirchen von der Polizei aufgehalten. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass er ohne Führerschein unterwegs war und unter Drogen stand.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Burgkirchen – Am Mittwoch (16. Februar) wurde gegen 16.45 Uhr ein 26-Jähriger aus Burgkirchen, der mit einem VW unterwegs war, auf dem Max-Planck-Platz einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass der 26-Jährige ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs war. Bei der weiteren Kontrolle ergaben sich auch noch Hinweise, dass der Mann vor Fahrtantritt Drogen konsumiert hatte und unter Drogeneinfluss stand. 

Bei der Personalienfeststellung versuchte er zudem die kontrollierenden Beamten der Polizeiinspektion Burghausen zu täuschen und gab zuerst falsche Personalien an. Nachdem die korrekten Personalien festgestellt werden konnten, wurde in der Kreisklinik Burghausen noch eine Blutentnahme durchgeführt. Der Mann wird wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Fahren unter Drogeneinfluss sowie einer Ordnungswidrigkeit der Falschen Namensangabe angezeigt.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Burghausen 

Rubriklistenbild: © Peter Endig

Kommentare