Verkehrsunfall in Burgkirchen

14.500 Euro Schaden bei zwei Unfällen

Burgkirchen - Am Mittwoch und Donnerstag waren mehrere Autofahrer in Unfälle verwickelt. Trotz des hohen Sachschadens wurde zum Glück niemand verletzt. 

Am 23. Mai, gegen 11.15 Uhr, befuhr ein 21-Jähriger aus Neustadt am Main mit seinem Ford Fiesta die Burgkirchener Straße in Richtung Wacker West und wollte auf Höhe Haus Nr. 62 in einen dort befindlichen Parkplatz abbiegen. 

Aufgrund Gegenverkehrs musste er bis zum Stillstand abbremsen, was ein hinter ihm fahrender 58jähriger aus Burgkirchen mit seinem VW Golf übersah und auf den Fiesta auffuhr, wobei ein Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro entstand. Der junge Mann wurde bei dem Unfall leicht verletzt. 

Vorfahrt missachtet

Am 24. Mai, gegen 8 Uhr, befuhr eine 49-Jährige aus Garching mit ihrem Fiat die Mozartstraße von der Robert-Koch-Straße her kommend. An der Kreuzung mit der Marienberger Straße übersah sie das Zeichen „Vorfahrt gewähren“ und fuhr ohne zu stoppen in die Kreuzung ein. 

Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Opel Astra, der von einer 32-Jährigen aus Burghausen gesteuert wurde. Bei dem Unfall wurde die Burghauserin sowie ihre im Auto befindliche 5-jährige Tochter leicht verletzt und in das Krankenhaus Altötting verbracht. An den Pkw entstand Sachschaden von insgesamt gut 10.500 Euro.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbil d)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser