Haftbefehle vollstreckt

Burghauser Grenzpolizei landet zwei wichtige Fahndungstreffer

Burghausen - Die Grenzpolizei Burghausen konnte am Samstag, den 12. Oktober, an der B12 und der A94 zwei wichtige Fahndungstreffer verbuchen. In beiden Fällen lag bereits ein Haftbefehl vor.

Pressemeldung im Wortlaut:

Gesuchte Bulgarin (24) vor Ort festgenommen

Samstagvormittag landeten die Burghauser Grenzpolizisten entlang der B12 und der A94 wichtige Fahndungstreffer: Auf der Höhe Alzgern zogen sie einenbulgarischen Kleinbus aus dem laufendenden Verkehr von der Autobahn. Unter den Insassen befand sich eine 24-jährige Bulgarin, gegen die ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Stuttgart vorliegt. Die junge Frau war wegen verbotener Prostitution verurteilt worden. Da sie die fast vierstellige vom Gericht verhängte Strafe bei Festnahme durch die Grenzpolizei nicht bezahlen konnte, griff die im Haftbefehl festgesetzte Ersatzfreiheitsstrafe. Die Burghauser Grenzpolizisten überstellten die Bulgarin in die Justizvollzugsanstalt Traunstein.

Betrüger (24) aufgegriffen

Eine Stunde später Nähe Marktl ging den Grenzpolizisten ein vielgesuchter junger Ungar ins Netz. Der 24-jährige Mann war von der Staatsanwaltschaft Trier wegen Betruges zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben gewesen. Zudem wurde er international von der ungarischen Justiz gesucht. Auch dort war sein aktueller Wohnort unbekannt. Die Burghauser Grenzpolizei betrieb die notwendigen Recherchen und konnte damit den Justizbehörden wertvolle Unterstützung leisten.

Grenzpolizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT