Mit 1,82 Promille auf dem Rad

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kirchweidach - Ein 16-Jähriger stieg in der Nacht auf Sonntag erheblich alkoholisiert auf sein Fahrrad. Weil er die Kontrolle verlor, stürzte er schmerzhaft. 

Ein 16jähriger Radfahrer wurde bei einem Fahrradsturz verletzt, Ursache war offensichtlich übermäßiger Alkoholkonsum.

Der Radler war am 5. August, gegen 0:35 Uhr, auf der Kirchenstraße ortseinwärts unterwegs. Kurz vor der Einmündung in die Burghauser Straße kam er alleinbeteiligt zu Sturz und verletzte sich beim Aufprall auf den Asphalt im Gesicht und am Oberkörper. Die Ursache war schnell klar, der Atemalkoholtest bei dem Jugendlichen ergab einen Wert von 1,82 Promille. 

Der Verletzte wurde vom BRK zur Behandlung ins Krankenhaus Trostberg eingeliefert, wo auch eine Blutentnahme durchgeführt wurde.  

Weiterer Radunfall mit 14-Jähriger 

Eine 14-jährige Radfahrerin wurde am Samstagnachmittag in Burghausen verletzt. An der Ausfahrt vom Kaufland in die Bachstraße wurde sie von einem Auto angefahren und stürzte.

Der 30-jährige BMW-Lenker aus Kastl wollte vom Kaufland kommend nach links abbiegen und ließ zunächst den Querverkehr passieren. Als er dann in die Bachstraße einfahren wollte, übersah er die Jugendliche, die gerade auf dem Radweg vor ihm vorbei fahren wollte. Als er die Radlerin bemerkte war es schon zu spät, es kam zu einem leichten Zusammenstoß, in deren Folge die 14-Jährige stürzte und sich leicht am Knie verletzte. Am Rad der Burghauserin entstand Sachschaden in Höhe von 150 Euro. Der BMW blieb unbeschädigt.  

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen 

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser