Polnische Böller und ein Elektroschocker

Burghausen - Ärger hat jetzt ein 25-Jähriger, der mit seinem Auto mehrere verbotene Gegenstände transportierte. Die Polizei reagierte darauf sofort mit mehreren Anzeigen.

Die Burghauser Schleierfahnder stellten bei einer Kontrolle an der B12 bei Marktl im Pkw eines 25-jährigen Mannes verbotene Gegenstände sicher: Polnische Böller ohne Kennzeichnung und einen Elektroschocker ohne Prüfzeichen.

Das Führen dieser Gegenstände im Auto bringt dem Deutschen eine Strafanzeige wegen Verstößen gegen das Waffen- bzw. Sprengstoffgesetz ein. Nun wird sich die Staatsanwaltschaft Traunstein weiter mit der Anzeige befassen.

Pressmitteilung Polizeistation Fahndung Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser