29-Jähriger benutzt Serviette statt Maske

Verstoß gegen Maskenpflicht in Gaststätte - Zwei Besucher zeigen sich uneinsichtig

Burghausen - Am Sonntagnachmittag musste die Polizei Burghausen in einer Gaststätte einen 29-Jährigen und eine 24-Jährige auf die Maskenpflicht hinweisen. Beide zeigten sich im Gespräch uneinsichtig.

Die Meldung im Wortlaut


Am Sonntagnachmittag, 25. Oktober, gegen 15 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Burghausen mitgeteilt, dass sich in einer Gaststätte in der Marktler Straße Personen nicht an die vorgeschriebene Maskenpflicht halten würden. Vor Ort wurde ein 29-Jähriger sowie eine 24-Jährige, beide aus Braunau, festgestellt.

Laut Befragung des anwesenden Personals trug der 29-Jährige beim Betreten sowie beim Verlassen der Gaststätte keine Mund-Nasen-Schutz-Bedeckung. Erst nach Aufforderung des Personals hielt sich der 29-Jährige eine Serviette vor das Gesicht. Im Gespräch mit den eingesetzten Beamten der Polizeiinspektion Burghausen zeigten sich der 29-Jährige und seine 24-jährige Begleitung uneinsichtig.


Da beide angaben, zum Einkaufen bzw. zum Essen nach Burghausen gekommen zu sein, wird neben der Ordnungswidrigkeiten-Anzeige gem. 7. BayIfSMV auch Anzeige gem. der Einreise-Quarantäneverordnung vorgelegt.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © Jens Büttner/dpa

Kommentare