Verkehrsunfälle vermeiden

Bei Verkehrskontrollen zur Verkehrssicherheit gab es viel zu beanstanden

Burghausen - Im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit mit dem Ziel, Unfallzahlen zu senken, achten die Beamten im fließenden Verkehr auch darauf, ob die Konzentration von Fahrzeugführern im fließenden Verkehr abgelenkt wird - z.B. durch die Bedienung von Mobiltelefonen am Steuer.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

In den letzten Tagen mussten im Stadtgebiet Burghausen zwei Pkw-Fahrer beanstandet werden, die während der Fahrt telefonierten oder Nachrichten eingetippt hatten. Beide erwartet ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro, dazu wird das Konto in Flensburg mit einem Punkt belastet. Weitere Autofahrer wurden mit einemVerwarnungsgeld in Höhe von 30 Euro belegt, weil sie nicht angegurtet waren

Die Polizei Burghausen wird die Verkehrsüberwachung mit Geschwindigkeits- und Alkoholkontrollen fortsetzen - nicht um Verkehrsteilnehmer zu gängeln, sondern um das Bewusstsein für Verkehrsregeln zu schärfen, auf Gefahrenmomente aufmerksam zu machen und dadurch Verkehrsunfälle zu vermeiden.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © picture alliance/Paul Zinken/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT