Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Randalierer ziehen durch Burghausen

Vandalismus und Brandstiftung an Wahlplakaten - Zwei Jugendliche (19, 18) festgenommen

Zwei Jugendliche rissen insgesamt neun Wahlplakate verschiedenster Parteien ab und versuchten sie anzuzünden. Ein Zeuge verständigte die Polizei und die zwei Vandalen konnten auf frischer Tat ertappt werden.

Pressemitteilung im Wortlaut:

In der Nacht von 24. auf 25. August wurden in der Friedrich-Ebert-Straße in Burghausen insgesamt neun Wahlplakate verschiedenster Parteien von den Ständern gerissen und angezündet. Die Täter wurden auf frischer Tat festgenommen. Ein Anwohner konnte gegen 4 Uhr zwei jugendliche Täter dabei beobachten, als sie Wahlplakate verschiedener Parteien herabrissen und im Anschluss anzuzünden versuchten.

Der Zeuge teilte seine Beobachtungen sofort der Burghauser Polizei mit. Eine in der Nähe befindliche Streifenbesatzung konnte in unmittelbarer Tatortnähe zwei Täter, einen 19-jährigen aus Gars und einen 18-jährigen aus Tittmoning, festnehmen. Nach ersten Ermittlungen hatte die Tat keinen politischen Hintergrund, sondern Motiv war reiner Vandalismus. Auf die Täter kommt ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung zu - sie werden sich bei der Staatsanwaltschaft rechtfertigen müssen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Kommentare