Unfallfluchten am laufenden Band

Burghausen - Gleich viermal flüchteten am Dienstag und Mittwoch Autofahrer, die ein anderes Auto beschädigten. Dabei handelte es sich meistens um Parkunfälle.

Zwei Verkehrsunfallfluchten in Burghausen

Am Mittwoch, 3. April, zwischen 11.40 Uhr und 12.20 Uhr, wurde in der Parkstraße, beim EDEKA-Markt, ein dort abgestellter blauer VW Golf, vermutlich beim Rückwärtsausparken hinten rechts beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 800 Euro.

Am selben Tag ereignete sich gegen 7 Uhr ein Unfall in der Tittmoninger Straße

Ein 38-Jähriger aus Ostermiething fuhr mit seinem Audi A 3, Farbe schwarz, stadtauswärts, wobei er kurz nach dem Finanzamt einen vorausfahrenden Lkw mit Anhänger überholte. Gleichzeitig fuhr jedoch ein dunkles Auto von der Hans-Stiglocher-Straße kommend nach rechts in die Tittmoninger Straße, Richtung Altstadt, ein. Dabei kam es zu einem Streifvorgang mit dem überholenden. Der Einbieger fuhr weiter, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Zwei Parkunfälle in Burgkirchen a.d. Alz - Beide Unfallverursacher flüchteten

Am Mittwoch, 3. April, zwischen 10 Uhr und 12 Uhr, wurde ein roter Toyota Yaris, welcher auf einem Kiesparkplatz am Schäfflerring abgestellt war, von einem unbekannten Fahrzeug angefahren und hinten rechts beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 400Euro.

In der Nacht von Dienstag, 2. April, 23 Uhr auf Mittwoch, 3. April, 16 Uhr, wurde ein schwarzer Audi A 6, welcher vor der Kastenstraße 8 geparkt war, an der Fahrertüre verkratzt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 250 Euro.

In allen vier Fällen bittet die Polizeiinspektion Burghausen um Hinweise auf die Täter unter der Telefonnummer 08677 - 9691-0.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser