Dreister LKW-Fahrer fährt einfach weiter

Unfallflucht auf der B20 Richtung Burghausen

Burghausen - Nach einem am Donnerstag passierten Unfall zweier LKWs auf der B20, ist der Verursacher flüchtig. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern fuhr er dreist weiter.

Am Donnerstag, den 22. Februar befuhr ein 40-jähriger in seinem Firmen-LKW der Marke Mercedes die B20 von Burghausen in Richtung Raitenhaslach. Auf der Serpentinenstrecke, etwa 200 m vor der Auffahrt nach Marienberg kamen ihm zwei LKW´s, vermutlich Tanklastzüge, und einige Autos entgegen. Diese fuhren Richtung Burghausen. Der erste LKW kam auf der Serpentinenstrecke in einer Linkskurve auf die Fahrbahn des 40-jährigen, weshalb dieser versuchte auszuweichen. Dabei streifte der Mercedes bereits den rechtsseitigen Bordstein. Als die beiden LKWs einander passierten, kam es zum Zusammenstoß der beiden linken Außenspiegel.

Das Glas und das Gehäuse des Seitenspiegels des 40-jährigen Fahrers wurden durch den Unfall komplett beschädigt und durch den Stoß wurde auch noch die Scheibe der Fahrertüre beschädigt. Der Unfallgegner, der den Stoß bemerkt haben sollte, fuhr, ohne sich um den Schaden zu kümmern, weiter. Zeugen, die Hinweise zu dem Tanklastzug bzw. LKW geben können, mögen sich bitte bei der Polizeiinspektion Burghausen, 08677/9691-0, melden.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser