Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mehrere Anzeigen nach Unfall

Mit Drogen, aber ohne Versicherung: Burghauser stürzt mit E-Scooter - und geht auf Polizei los

E-Scooter (Symbolbild)
+
E-Scooter (Symbolbild).

Burghausen - Am späten Freitagnachmittag (7. Mai) kam es in Burghausen in der Anton-Riemerschmid-Straße zu einem Verkehrsunfall - mit Folgen:

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Ein 46-Jähriger aus Burghausen, welcher mit einem E-Scooter am Verkehr teilnahm, stürzte alleinbeteiligt. Er wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Durch die aufnehmenden Beamten konnte festgestellt werden, dass der Verletzte unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stand. Außerdem war am E-Scooter keine Versicherungsplakette angebracht.

Den 46-Jährigen erwarten nun mehrere Anzeigen, unter anderem nach dem Strafgesetzbuch und nach dem Pflichtversicherungsgesetz. Der Beschuldigte wehrte sich außerdem gegen die Verbringung in ein Krankenhaus, in welches er zur Behandlung seiner Verletzungen verbracht werden sollte. Ihn erwartet somit auch noch eine Anzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte. Es wurden keine Beamten verletzt.

Pressemitteilung Polizei Burghausen

Kommentare