Unfall auf der B20 bei Burghausen

Alkoholisierter Autofahrer (26) kommt mit fünf Monate alter Tochter an Bord von Straße ab

Am Sonntag, den 10. Januar, kam ein 26-Jähriger mit seiner fünf Monate alten Tochter als Mitfahrer von der Straße ab. Der Grund dafür scheint Alkoholkonsum. Glücklicherweise blieben beide Insassen unverletzt. Dennoch droht dem Fahrer eine Anzeige.

Die Mitteilung im Wortlaut:


Burghausen - Unverletzt blieben ein 26-Jähriger und seine 5-monatige Tochter, als sie am Sonntag mit ihrem Auto von der Straße abkamen. Der Burghauser befuhr am 10. Januar gegen 17.45 Uhr mit seinem Nissan Micra die B20 von Marktl kommend in Richtung Burghausen. Auf Höhe des Ausschleifers, kurz vor Burghausen, in Richtung Burgkirchener Straße, geriet er mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und kam alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab.

Bei der Unfallaufnahme wurde deutlicher Alkoholgeruch festgestellt, weshalb ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von knapp unter 0,5 Promille. Aufgrund des Verdachts einer Trunkenheit im Verkehr wurde in der Kreisklinik Burghausen eine Blutentnahme durchgeführt. Sowohl der 26-Jährige, als auch das Baby blieben bei dem Verkehrsunfall unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 750 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Kommentare