Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Beide bekommen eine Anzeige

Täuschungsversuch fehlgeschlagen: Polizei bemerkt Fahrertausch der betrunkenen Burghauser

Als die Polizei Burghausen Mittwochnacht (15. Dezember) ein Auto wegen auffälliger Fahrweise aufhielt, tauschten Fahrer und Beifahrer noch schnell die Plätze. Dies bemerkte die Polizei aber, weswegen auch beiden eine Anzeige winkte.

Meldung im Wortlaut

Burghausen - Am Mittwoch (15. Dezember) gegen 23.50 Uhr, führten Beamte der Polizei Burghausen auf der B20 eine Verkehrskontrolle durch. Das Fahrzeug war den Beamten wegen unsicherer Fahrweise aufgefallen. Nach dem Anhalten tauschten Fahrer und Beifahrer noch die Plätze, was den kontrollierenden Beamten aber nicht verborgen blieb.

Da beim 49-Jährigen Fahrer aus Burghausen Alkoholgeruch festgestellt wurde, wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von knapp 1,5 Promille. Ebenso wurde beim 30-jährigen Beifahrer, der nun auf dem Fahrersitz saß, ein Alkotest durchgeführt. Auch bei ihm wurde ein Wert von über einem Promille festgestellt.

Der Führerschein des 49-Jährigen Fahrers wurde sichergestellt und im Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Der 30-jährige Beifahrer muss mit einer Anzeige wegen Strafvereitelung rechnen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare