Kosmetikartikel im Wert von insgesamt 3000 Euro

Polizei stoppt zwei Autos voller Diebesgut

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Als die Burghauser Schleierfahnder zwei Autos auf der B12 stoppte, staunten die Beamten nicht schlecht. In den Autos lagen Kosmetika im Wert von 3000 Euro!

Eigenbedarf konnte bei der großen Menge an hochpreisiger Kosmetika, Parfums, Pflegemitteln, Kaffee usw. im Wert von ca. 3000 Euro ausgeschlossen werden:

Die Burghauser Schleierfahnder kontrollierten am Ostersonntag zwei offenbar zusammengehörige Fahrzeuge an der B12 in Fahrtrichtung Passau. Jedes der Autos war nur mit dem Fahrer, jeweils einem Rumänen, besetzt und voll mit vermeintlichem Diebesgut, deren Ursprung auf Drogeriemärkte schließen ließ. Unter den teuren Parfums befanden sich auch unverkäufliche Testflakons. Angeblich hätten die beiden Rumänen die Artikel zu je 10 Euro pro Stück von einem Bekannten gekauft. Wegen des Verdachts auf einen deliktischen Hintergrund nahmen die Beamten die beiden Männer vorläufig fest und stellten die Gegenstände sicher. Da zum Kontrollzeitpunkt jedoch ein konkreter Tatort nicht verifizierbar war, verhängte die Staatsanwaltschaft Traunstein eine Sicherheitsleistung in Höhe von 600 Euro, die von den 38- und 26-jährigen Rumänen bar bezahlt werden konnte.

Die weiteren Recherchen der Schleierfahnder führten dann letztlich zum Erfolg: Die Kosmetika konnten einem Drogeriemarkt in Niederbayern zugeordnet werden. Doch damit nicht genug; Überwachungsfotos identifizierten die beiden Rumänen auch als vermutliche Diebe. So gesellt sich nun zur Anzeige wegen Hehlerei auch noch der Vorwurf des Ladendiebstahles.

Pressemeldung der Polizeistation Fahndung Burghausen

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser