Bei "Rot": Beinahe Schulkind überfahren

Burghausen - Eine Autofahrerin ignorierte die rote Ampel vor der Johannes-Hess-Schule. Dem beherzten Eingreifen der Sicherheitswacht ist es zu verdanken, dass kein Unglück geschah:

Am 4. Oktober, gegen 12.15 Uhr, überwachten zwei Frauen der Sicherheitswacht Burghausen den Übergang an der Ampel vor der Johannes-Hess-Schule.

Als eine der beiden Damen einem Kind über die Straße half, schoss von links aus einer Parklücke ein schwarzer Kleinwagen heraus und fuhr trotz „Rotlicht“ über die Ampel. Nur dem beherzten Eingreifen des Mitglieds der Sicherheitswacht, die das Kind am Schulranzen zurückriss, war es zu verdankten, dass dieses nicht überfahren wurde.

Da die Sicherheitswacht das Kennzeichen notierte, erwartet die Fahrerin nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs bei der Staatsanwaltschaft Traunstein.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser