Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verkehrskontrollen in Burghausen

Polizei stoppt drei Alkohol-Fahrten

Burghausen - Am frühen Morgen des 13. Oktober beobachtete ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer die Fahrt eines möglicherweise betrunkenen Fahrzeugführers in einem schwarzen Alfa Romeo mit ungarischem Kennzeichen.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Nachdem er dies bei der Polizeiinspektion Burghausen mitgeteilt hatte, konnte eine Streife den betreffenden Fahrzeugführer kurz vor Nonnreit anhalten und einer Verkehrskontrolle unterziehen. Dabei wurde eine erhebliche Alkoholisierung von weit über 1,6 Promille bei dem Fahrer festgestellt. Eine Blutentnahme wurde deshalb im Kreiskrankenhaus Burghausen durchgeführt. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Sein im Ausland ausgestellter Führerschein wurde zur Eintragung eines Sperrvermerks sichergestellt.

Am Montag, den 14. Oktober, gegen 08.00 Uhr, wurde ein 36-jähriger Mann aus Burgkirchen, der mit seinem Auto auf der Burgkirchener Straße unterwegs war, von einer Streife der Polizeiinspektion Burghausen einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde Alkoholgeruch festgestellt. Bei einem freiwillig durchgeführten Atemalkoholtest ergab sich ein Wert von über 1,1 Promille. Daraufhin wurde er zur Blutentnahme ins Krankenhaus Burghausen verbracht. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Ebenfalls am Montag, den 14. Oktober, gegen 08.00 Uhr, wurde ein 54-jähriger Burghauser, der mit seinem Auto auf der Burgkirchener Straße unterwegs war, einer Verkehrskontrolle unterzogen. Auch hier wurde Alkoholgeruch festgestellt und ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von über 0,5 Promille. Daraufhin wurde ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest durchgeführt und die Weiterfahrt unterbunden. Den Fahrer erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von mindestens 500 Euro sowie ein Monat Fahrverbot.

Mitteilung der Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare