Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Viel Ärger in Burghausen

Mit drei Promille gestoppt: Bierfahrer legt sich auch noch mit Polizei an

Burghausen – Am Donnerstag (23. Dezember) fiel einem Verkehrsteilnehmer gegen Mittag ein weißer Getränke-Lkw mit Passauer Kennzeichen auf, der die Burgkirchener Straße entlang fuhr. Dies hatte Folgen:

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Hierbei geriet der Laster regelmäßig auf die Gegenfahrbahn. Der Lkw-Führer wurde daraufhin von der Polizei einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,43 mg/l, folglich fast drei Promille. Daraufhin wurde bei ihm eine Blutentnahme im Krankenhaus Burghausen durchgeführt.

Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Seine Fahrerlaubnis wurde sichergestellt. Den Lkw-Führer erwartet nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Da dieser zuvor gegen die polizeilichen Maßnahmen Widerstand leistete, wurde ein weiteres Strafverfahren gegen den Fahrzeugführer eingeleitet. Zeugen der Trunkenheitsfahrt und vor allem gefährdete Personen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Burghausen unter der Telefonnummer 08677/9691-0 zu melden.

Pressemitteilung Polizei Burghausen

Rubriklistenbild: © Julian Stratenschulte/dpa

Kommentare