Fünf Rehe und ein Hase 

Gleich mehrere Wildunfälle in Burghausen

+
Wildunfälle

Burghausen - Am 2. Dezember gegen 18 Uhr läuft einer älteren Dame ein Reh rechts in den Wagen. Der Vorfall wurde allerdings erst am nächsten Tag gemeldet.

Meldung im Wortlaut:

Von Montag, den 2. Dezember bis Mittwoch, den 4. Dezember, wurden im Dienstbereich Burghausen Wildunfälle mit fünf Rehen und einem Hasen gemeldet.

Ein Unfall, der sich in Tyrlaching ereignete wurde erst am nächsten Morgen gemeldet. Hier fuhr am Montag, den 2. Dezember, gegen 18 Uhr, eine 62-jährige Kirchweidacherin mit ihrem Fahrzeug auf der Kreisstraße AÖ 28. Auf Höhe Waltenham lief ihr ein Reh in die rechte Fahrzeugfront. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 500 Euro. Das Reh lief nach dem Zusammenstoß nach rechts in den Wald. Die Kirchweidacherin erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren nach dem Bayerischen Jagdgesetz.

In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass auch nach einem Zusammenstoß mit einem Wildtier die Polizei sofort zu verständigen  ist, da die Tiere unter Umständen leiden. Andernfalls kann dies eine Anzeige nach dem Bayerischen Jagdgesetz beziehungsweise Tierschutzgesetz zur Folge haben.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Burghausen

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT