Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizeieinsatz in Supermarkt in Burghausen

Betrunkener kann Bier nicht bezahlen und tickt aus

Burghausen - Dieser Mann konnte sein Bier nicht bezahlen und regte sich dann heillos auf. Es stellte sich zudem heraus, dass er eigentlich gar nicht hier sein durfte...

Pressemeldung im Wortlaut:

Bier wollte sich am Mittwochnachmittag, den 18. September, gegen 15.20 Uhr ein 33-jähriger Nigerianer in einem Supermarkt in der Burgkirchner Straße holen, konnte den Betrag aber an der Kasse nicht bezahlen, weshalb die Kassiererin die Ware einbehielt. Das erzürnte den alkoholisierten Kunden derart, dass der Markt die Polizei verständigte. Es stellte sich heraus, dass die Marktleitung den Kunden in der Vergangenheit wegen Vorkommnissen mit einem Hausverbot belegt hatte, an das er sich nicht gehalten hatte.

Weil er auch den Platzverweis der Polizei ignorierte mussten die ihn in Gewahrsam nehmen. Gegen ihn wird wegen Hausfriedensbruch ermittelt.

Die Pressemeldung der Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Kommentare