Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Mittwoch in Burghausen

Mann (35) stürzt mit E-Roller und muss ins Krankenhaus

E-Tretroller
+
E-Scooter (Symbolbild)

Am 7. September gegen 16.15 Uhr stürzte ein 35-Jähriger aus der Stadt Burghausen alleinbeteiligt von seinem E-Roller.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Burghausen - Auf der Altöttinger Straße fahrend näherte er sich mit seinem Kraftrad der Shell-Tankstellle. Gleichzeitig näherte sich ihm ein 29-jähriger PKW-Fahrer von der Grundstücksausfahrt der Tankstelle. Der Roller-Fahrer erschrak und bremste ruckartig, da er glaubte, von dem scheinbar abbiegenden PKW-Fahrer übersehen zu werden. Durch den unkontrollierten Bremsvorgang geriet der 35-Jährige nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Hierbei erlitt der Unfallverursacher eine Schlüsselbeinfraktur und Kopfschmerzen und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Altötting eingeliefert. Der E-Roller des Burghausers erlitt einen geringen Sachschaden. Der sich nähernde PKW-Fahrer war ordnungsgemäß vor dem Einbiegevorgang zum Stehen gekommen, sodass kein Kontakt zum Roller-Fahrer erfolgte.

Die Unfallörtlichkeit sowie der Einmündung südlich der Shell-Tankstelle konnte zwischen 16.12 Uhr und 16.50 Uhr nicht befahren werden. Die Verkehrsregelung erfolgte durch Unbeteiligte.

Pressemeldung Polizei Alötting

Kommentare