Ladendieb bei Verkehrskontrolle erwischt

Burghausen - Äxte und Gartenscheren lagen im Auto eines 45-Jährigen, nur konnte er bei einer Verkehrkontrolle der Polizei in Burghausen keinen Kaufnachweis oder Ausweispapiere vorweisen.

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde am Samstag gegen 17.40 Uhr ein 45-jähriger Pkw-Lenker im Stadtgebiet Burghausen mit seinem Fiat einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle wurden im Pkw, verteilt auf Kofferraum und Fahrgastzelle, verschiedene neuwertige Gegenstände (Äxte, Gartenscheren etc.) vorgefunden.

Da der Mann für die Waren keinen Kaufnachweis vorweisen konnte, keinen Führerschein und keine Ausweispapiere mit sich führte und sich zudem bei der anschließenden Befragung in Widersprüche verwickelte, wurde die Herkunft der Waren überprüft. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann die Waren im betreffenden Markt in Burghausen nachweislich nicht käuflich erworben hat.

Auf Vorhaltung des konkreten Ermittlungsergebnisses gestand der Mann ein, die vorgefundenen Waren im Gesamtwert von ca. 210 Euro in mehreren Einzeltaten im Laufe der vergangenen zwei Wochen entwendet zu haben. Der Mann mit Wohnsitzen in Polen und Deutschland/Burghausen wurde nach Durchführung der polizeilichen Sofortmaßnahmen wieder entlassen. Führerschein und Reisepass konnten von dem Beschuldigten beigebracht werden.

Gegen den Beschuldigten wurde ein Strafverfahren wegen Vergehen des Ladendiebstahl in mehreren Fällen eingeleitet.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser