Stoppschild übersehen

Hoher Sachschaden nach Kreuzungscrash in Burghausen

Burghausen - Am Samstag, den 11. Juli, kam es an der Kreuzung Mozartstraße/Marienberger Straße zu einem Verkehrsunfall mit einem Gesamtschaden von ca. 35.000 Euro.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Eine 66-jährige Frau aus Mitterskirchen befuhr um 11.15 Uhr mit ihrem BMW die Mozartstraße in Richtung B 20. An der Kreuzung zur Marienberger Straße fuhr sie trotz Stoppschild ohne anzuhalten in die Straße ein und übersah dabei einen von rechts kommenden Mercedes Vito, der von einem 37-jährigen Burghauser gelenkt wurde. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Dabei entstand am Pkw der Unfallverursacherin wirtschaftlicher Totalschaden, verletzt wurde niemand. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © picture alliance/Patrick Seeger/dpa (Symbolbild)

Kommentare