Zwischen Burghausen und Heldenstein

Polizei landet drei Treffer bei Kontrollen auf A94

Burghausen/ Heldenstein - Die Burghauser Grenzpolizisten konnten am Donnerstagvormittag zwei Verkehrssünder stellen. Außerdem hatte die Fahndung nach einem 42-jährigen Türken Erfolg.

Die Pressemeldung der Polizei im Wortlaut:

Donnerstagvormittag nahmen die Burghauser Grenzpolizisten am Autohof Frixing an der A94 einen Mitsubishi mit norddeutschem Kennzeichen ins Visier. Der 29-jährige Fahrer und Halter hatte seine Haftpflichtversicherung nicht mehr bezahlt und daher war bestand eine Anordnung zur Außerbetriebnahme seines Autos. Die Grenzpolizisten unterbanden die Weiterfahrt und erstattete Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Einige Kilometer auf der A94 weiter Höhe Heldenstein hatten die Burghauser Grenzpolizisten eine Kontrollstelle errichtet. Es ging ihnen ein in Österreich wohnhafter Deutscher ins Netz, gegen den eine unanfechtbare Versagung der Fahrerlaubnis bestand. Die Polizisten erstatteten Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und untersagten dem uneinsichtigen 37-jährigen die Weiterfahrt.

Erfolg bei Fahndung nach 42-Jährigem

Als weiteren Fahndungstreffer konnten die Burghauser Grenzpolizisten einen 42-jährigen Türken vermelden, der vom Landratsamt Mühldorf per Aufenthaltsermittlung gesucht worden war. Gegen ihn stand ein Verfahren offen und den Behörden fehlte der aktuelle Wohnort des Türken. Die Grenzpolizisten konnten dem abhelfen und damit die Mühlen der Verwaltungsbehörde in Schwung bringen.

Pressebericht der Grenzpolizeistation Burghausen

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT