Am Dienstagabend in Burghausen

Gasflasche gerät in Brand: Großeinsatz für Feuerwehr

Burghausen - Am Dienstagabend, 21. April, 17.55 Uhr, meldete ein Anwohner aus dem Bereich Lindach über den Polizeinotruf 110 eine brennende Propangasflasche.

Die Meldung im Wortlaut: 


Über die polizeiliche Einsatzzentrale des PP Oberbayern Süd wurde umgehend die Integrierte Rettungsleitstellung Traunstein über den Sachverhalt informiert. Von dort wurden Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Burghausen, Raitenhaslach und Burgkirchen, der Kreisbrandinspektion sowie des Rettungsdienstes alarmiert.

Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnte die Propangasflasche zunächst gekühlt und abgelöscht werden. Später wurde die Propangasflasche in einen sicheren Bereich verbracht. Zur Brandursache kann ein technischer Defekt nicht ausgeschlossen werden.


Vor Ort waren 34 Einsatzkräfte und vier Einsatzfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Burghausen, neun Einsatzkräfte und ein Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Raitenhaslach, sechs Einsatzkräfte und ein Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Burgkirchen sowie drei Einsatzkräfte der Kreisbrandinspektion Altötting.

Seitens des Rettungsdienstes waren ein Einsatzleiter Rettungsdienst, zwei Besatzungen RTW sowie eine Besatzung Notarzteinsatzfahrzeug, seitens der Polizeiinspektion Burghausen eine Streifenbesatzung im Einsatz.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare