B20: Ford rammt Schulbus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Unterhadermark - Viel Glück hatten alle Beteiligten bei einem schweren Unfall auf der B20: Ein Ford-Fahrer hatte beim Überholen einen Schulbus gerammt.

Am 17.10.2012, gegen 14 Uhr, war ein Schulbus, der von einem 43-jährigen Burghauser gesteuert wurde, auf der Klosterstraße in Unterhadermark in Richtung B 20 unterwegs und wollte in diese nach links abbiegen. Dazu hielt er beim Vorfahrtsschild vorschriftsmäßig an der Haltelinie an. Zur gleichen Zeit war ein weiterer Bus auf der B 20 in Richtung Burghausen unterwegs, der seinerseits nach rechts in die Klosterstraße abbiegen wollte. Da der Einmündungsbereich relativ eng ist, hielt dieser Bus auf der B 20 an, um den Schulbus das Herausfahren zu ermöglichen.

Als der Schulbus mit dem Abbiegemanöver begann, wurde der verkehrsbedingt haltende Bus von einem Ford Focus, der von einem 43-jährigen Mann aus Laufen gesteuert wurde, trotz unzureichenden Sichtverhältnissen überholt, wodurch es im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Trotz der relativ niedrigen Geschwindigkeit der beiden Fahrzeuge wurde zwar niemand verletzt, es entstand jedoch Sachschaden von etwa 8.000 Euro.

Pressemeldung Polizei Burghausen

Rubriklistenbild: © Barth

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser