Vier Einbrecher auf frischer Tat ertappt

Burghausen - Ein Einbrecher-Quartett ist der Polizei auf frischer Tat ins Netz gegangen. Am späten Mittwochabend stiegen sie in den T-Com-Shop ein.

Am 15. September um 23.10 Uhr konnte die Polizei ein Einbrecher-Quartett auf frischer Tat festnehmen. Nachdem ein aufmerksamer Anwohner aus der Marktler Straße angerufen hatte, sind sofort Streifen der Polizeistation Fahndung und der Polizeiinspektion zum T-Com-Shop gefahren. Er hatte bemerkt, dass Männer in ein Haus eingestiegen sind. Gleich darauf konnten die vier Täter bei der Tatausführung noch im Innenhof festgemacht werden.

Die vier Männer, die aus Rumänien angereist waren, haben versucht über ein rückwärtiges Fenster in den Handy-Shop zu kommen. Ein Eisengitter und einen Fensterflügel hatten sie schon mit Brecheisen heraus gerissen. Dann erfolgte auch schon der Zugriff der Polizeikräfte. Die Männer im Alter zwischen 19 und 23 Jahren wurden im Laufe des Donnerstag dem Haftrichter in Mühldorf vorgeführt. Das Quartett ging einträchtig in Untersuchungshaft.

Dumm gelaufen ist zudem, dass sich die Einbrecher offenbar im Fenster geirrt hatten und statt im angepeilten Laden in der daneben liegenden Toilette gelandet sind. Die Feuerwehr Burghausen wurde gerufen, um das aufgebrochene Fenster mit Platten abzusichern. Es ist ein Schaden von rund 500 Euro entstanden.

Pressemeldung PI Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser