Brennende Kerze entzündet Stoffblumen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Weil er vergessen hatte, eine brennende Kerze zu löschen, ging die Wohnung eines 55-Jährigen in Flammen auf. Glück für den Pechvogel: Die Brandmelder schlugen sofort an.

Zu einem Wohnungsbrand ist es am Dienstag, 27. Mai, gegen 14.20 Uhr gekommen. Der 55-jährige Wohnungsinhaber hat eine brennende Kerze am Tisch stehen lassen, als er die Wohnung verließ. Diese hat womöglich künstliche Blumen in Brand gesetzt. Das Feuer hat sich dann auf Tisch und Stuhl ausgebreitet. Die Brandmeldeanlage im Haus hat Alarm ausgelöst, so dass binnen kurzer Zeit die Feuerwehren aus Burghausen und Mehring das Feuer unter Kontrolle hatten.

Es waren 28 Mann im Einsatz. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen. Personen sind nicht zu Schaden gekommen. Der Schaden in der Wohnung wird durch die Verrußung auf ca. 7000 Euro geschätzt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © FDL

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser