Da hat der Verursacher wohl geträumt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Da hat er wohl geträumt: Ein BMW-Fahrer bemerkte nicht, dass sein Vordermann abbremste, konnte nicht mehr anhalten und landete in dessen Heck.

Am Sonntag, den 27. Oktober, befuhr gegen 14.45 Uhr ein 28-jähriger Burghauser mit seinem VW Polo die Burgkirchener Straße in Richtung Burghausen stadtauswärts in Richtung Burgkirchen, wobei er auf Höhe des Euronics-Marktes verkehrsbedingt anhalten musste.

Dies bemerkte ein nachfolgender 20-Jähriger, ebenfalls aus Burghausen, mit seinem BMW zu spät und fuhr auf den Polo auf. Die beiden Kinder des Polo-Fahrers im Alter von ein und vier Jahren wurden vorsorglich zur Untersuchung in das Krankenhaus Burghausen eingeliefert. Beide waren ordnungsgemäß in einem Kindersitz angeschnallt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 6000 Euro.

Pressemitteilung Polizei Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser