Die Polizei blitzte zu später Stunde

Burghausen - Viele Autos sind nicht vorbeigekommen, als die Polizei in der Nacht Lasermessungen durchführte. Davon waren einige aber doch zu schnell.

Die Polizeiinspektion Burghausen führte in der Zeit von 0.35 bis 1.35 Uhr in der Burgkirchener Straße Verkehrskontrollen mit Lasergeschwindigkeitsmessungen durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit in dem dortigen Innerortsbereich beträgt 50 km/h. Trotzdem wurden von 15 gemessenen Fahrzeugen zwei Fahrzeugführer wegen überhöhter Geschwindigkeit verwarnt.

Gegen einen weiteren Fahrzeugführer wurde Anzeige erstattet. Dieser wurde mit einer Geschwindigkeit von 88 km/h gemessen. Ihn erwartet nun neben einer Geldbuße auch ein einmonatiges Fahrverbot.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser