Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lag regungslos auf der Fahrbahn

Nach Sturz mit E-Bike: Zufällig anwesender Polizist rettet Burghauser (89) das Leben

In den Freitagmittagsstunden (1. Juni) stürzte in Burghausen ein E-Biker (89), der im Anschluss Glück hatte, dass ein Polizist zufällig vor Ort war.

Die Polizeimeldung im Wortlaut:

Burghausen – Am Freitag (1. Juli) befuhr ein 89-jähriger Burghauser gegen 12 Uhr, mit seinem E-Bike aus der Richtung Altstadt kommend, die Marktler Straße. Beim Überqueren der Berchtesgadener Straße kam der Fahrradfahrer aufgrund eines Fahrfehlers zu Sturz und blieb zunächst regungslos mit einer stark blutenden Kopfplatzwunde auf der Fahrbahn liegen.

Ein zufällig hinzukommender Polizeibeamter der Polizeiinspektion Burghausen begann sofort mit den Erste-Hilfe-Maßnahmen und verständigte den Rettungsdienst. Auch einige Verkehrsteilnehmer und ein in der Nähe niedergelassener Arzt boten ihre Hilfe an. Der Senior konnte nach erfolgter Wunderstversorgung und Betreuung an den Rettungsdienst übergeben werden. Dieser brachte ihn zur stationären Aufnahme in ein naheliegendes Krankenhaus.

Pressebericht der Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © Daniel Bockwoldt/dpa

Kommentare