Mit drei Promille Auto gerammt - und geflüchtet

Burghausen - Ob der Mann überhaupt noch gemerkt hat, dass er ein anderes Auto angefahren hat? Mit über drei Promille im Blut machte sichder 53-Jährige jedenfalls zunächst vom Acker.

Am Dienstag, 10. Juni, beschädigte ein 53-jähriger BMW-Fahrer aus Burghausen gegen 15.10 Uhr beim Einparken in der Glonnerstraße einen dort abgestellten Kia, wobei an beiden Fahrzeugen jeweils ein Schaden von rund 1500 Euro entstand. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, begab sich der Fahrer in seine nahegelegene Wohnung, was von einem Zeugen beobachtet wurde.

Bei einer Wohnungsnachschau gegen 15.30 Uhr, konnte der verantwortliche Fahrzeugführer angetroffen werden. Ein durchgeführter Alkotest erbrachte einen Wert von über 3 Promille. Daraufhin wurde auf Anordnung von der Staatsanwaltschaft Traunstein, in Absprache mit dem zuständigen Richter, eine Blutentnahme im Krankenhaus angeordnet. Der Führerschein des Verursachers wurde sichergestellt. Den Verursacher erwarten nun mehrere Strafanzeigen u.a. wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser