Pressebericht der Polizei Burghausen

Betrunkenen Burghauser (30) aus dem Verkehr gezogen

Burghausen - Ein 30-jähriger Burghauser hatte wohl beim Abbiegen nicht das Rotlicht der Ampel gesehen, dafür aber kurze Zeit später das Blaulicht der Polizei in seinem Rückspiegel.

Am 13. Januar, gegen 23.29 Uhr, wurde in Burghausen, in der Marktler Straße, ein 30-jähriger Burghauser einer Kontrolle unterzogen, nachdem dieser zuvor trotz Rotlichts von der Robert-Koch-Straße in die Marktler Straße abgebogen war. Er hatte auch keinen Fahrtrichtungsanzeiger betätigt und fiel durch seine unsichere Fahrweise auf.


Bei der Kontrolle wurde Alkoholgeruch festgestellt wurde, weshalb die Beamten einen freiwilligen Atemalkoholtest anboten. Dieser ergab einen Wert von 1,36 Promille. Die Weiterfahrt wurde deshalb unterbunden und gegen den Fahrzeugfahrer eine Blutentnahme angeordnet, die im Krankenhaus Burghausen durchgeführt wurde. Der Führerschein wurde sichergestellt, ihn erwartet eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare