Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei sucht Hinweise

Betrunkener will bei der Polizei in Burghausen Anzeige erstatten - wird selbst angezeigt

Ein 42-Jähriger willigt bei einer Anzeigenerstattung zu Fahrerflucht einem freiwilligen Alkoholtest zu. Dieser ergab über zwei Promille und so werden nun auch gegen den Burghausener selbst Ermittlungen aufgenommen.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Burghausen - Am Sonntagnachmittag (11. Juli) erschien ein 42-jähriger Burghauser bei der Polizeiinspektion Burghausen. Er gab an, dass er gegen 13.30 Uhr in der Unghauser Straße von einem dunklen Auto mit österreichischem Kennzeichen „geschnitten“ wurde und anschließend mit seinem Fahrrad stürzte.

Wegen der „verwaschenen“ Aussprache und des starken Alkoholgeruchs wurde bei dem Burghauser ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von über 2 Promille. Aufgrund der angegebenen Unfallzeit mussten seitens der Polizeiinspektion Burghausen Ermittlungen hinsichtlich Trunkenheit im Verkehr aufgenommen werden. Blutentnahme im Krankenhaus Burghausen erfolgte. Bezüglich der im Raum stehenden Unfallflucht wurden ebenfalls Ermittlungen gegen den unbekannten Auto-Fahrer eingeleitet.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Burghausen unter der Telefon-Nr. 08677/9691-0.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch

Kommentare