25-Jähriger in Burghausen reanimiert

Nach "Drogenparty" auf Intensivstation gelandet

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Ein Mann aus Altötting (25) konsumiert zusammen mit vier weiteren Personen in einer Wohnung Betäubungsmittel und bricht danach zusammen. Nun ermittelt die Kripo Mühldorf.

Am Samstagabend trafen sich mehrere Personen in einer Wohnung in Burghausen, um dort Drogen zu konsumieren. Unmittelbar nach dem Konsum brach ein 25-jähriger Mann bewusstlos zusammen und musste notärztlich versorgt werden. Beamte der Kripo Mühldorf übernahmen die Ermittlungen.

Nach bisherigen Erkenntnissen verabredeten sich fünf Personen im Alter von 25 bis 41 Jahren in einer Wohnung in Burghausen, um dort Betäubungsmittel zu konsumieren. Nachdem ein 25-Jähriger unmittelbar darauf zusammengebrochen ist, versuchten die Beteiligten offenbar den Mann noch selbst zu reanimieren. Erst als die Versuche scheiterten, wurde ein Notarzt alarmiert. Der 25-Jährige aus dem Landkreis Altötting befindet sich aktuell auf der Intensivstation.

Die Kriminalpolizei Mühldorf ermittelt nun gegen die Männer wegen Straftaten nach dem Betäubungsmittelgesetz bzw. was genau nach dem Konsum in der Wohnung passierte.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser