Starke Winde sorgten für Funkenflug

Mit dem Gartenschlauch nicht mehr löschbar: Kleinbrand in Buchbach

Am Donnerstagnachmittag des 11. März wollten Bewohner Altholz verbrennen. Allerdings passierte dies neben einem Stapel Brennholz. Dieser geriet kurz daraufhin in Brand. Dabei entstand ein Sachschaden im dreistelligen Bereich.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Buchbach - Am 11. März um circa 15 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle ein Brand auf einem landwirtschaftlichen Grundstück im Gemeindebereich Buchbach mitgeteilt:

Die Bewohner entfachten neben einem Stapel Brennholz ein Feuer um Altholz zu verbrennen. Vermutlich durch den an diesem Tag wehenden Wind sprangen Funken von der Feuerstelle auf den Brennholzstapel über.

Erste Löschversuche mit einem Gartenschlauch blieben erfolglos, woraufhin die Feuerwehren aus Ranoldsberg und Stefanskirchen hinzugezogen wurden um den Brand zu löschen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 150 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © Pixabay (Symbolbild)

Kommentare