Beim Bremsen die Kontrolle verloren

Aschau a. Inn - Am Sonntag um 0.30 Uhr fuhr ein Auto-Fahrer auf der MÜ 37 in Richtung Aschau, als er im Rückspiegel einen sich sehr schnell nähernden Pkw sah.

Der Fahrer dieses Pkw wollte zum Überholen ansetzen, bemerkte jedoch dann den Gegenverkehr. Dadurch musste er stark abbremsen, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam auf den Grünstreifen. Dort prallte er mit der rechten Fahrzeugfront gegen ein Verkehrszeichen. Beide Fahrzeuge, der Unfallverursacher und der Zeuge, blieben stehen. Kurz darauf fuhr der Unfallverursacher davon, wobei der Zeuge den Eindruck hatte, dass er alkoholisiert war.

Über das Kennzeichen wurde der Fahrzeughalter ermittelt, wer gefahren ist, muss noch geklärt werden. Der Straßenmeisterei Ampfing ist ein Schaden von ca. 200 Euro entstanden.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser