Brandfall ohne Personenschaden

+

Obertaufkirchen - Durch lautes Knistern wurde eine Nachbarin aufmerksam und das keine Sekunde zu früh: Beinahe wäre der Brand auch auf ihr Anwesen übergegriffen.

Lesen Sie auch:

Erstmeldung mit Fotos und Video

Am Samstag, 6. August, gegen 17.50 Uhr, stellte eine 43-Jährige aus Obertaufkirchen fest, aufmerksam geworden durch lautes „Knistern“, dass beim Nachbaranwesen ein Holzschuppen lichterloh brennt, der unmittelbar an das Haus angrenzt. Es wurde sofort über die Notrufnummer 112 die Integrierte Leitstelle verständigt, die wiederum sofort die Freiwilligen Feuerwehren aus Obertaufkirchen, Dorfen, Schwindegg, Ampfing, Rattenkirchen und Aschau am Inn alarmierte.

Diese konnten den Brand löschen und dadurch verhindern, dass der Brand auf das angrenzende Wohnhaus übergriff. Es wurden dort jedoch drei Fenster, ein Vordach und ein Fenster mit Glasbausteinen beschädigt. Der Holzschuppen, etwa 5 m x 3 m groß, brannte bis auf das Balkengerüst nieder.

Der Besitzer des Anwesens war zum Brandzeitpunkt nicht anwesend, so dass ein genauer Sachschaden derzeit nicht beziffert werden kann.

Die Brandursache ist noch unbekannt, eine Brandstiftung kann jedoch ausgeschlossen werden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser