Brand in Mehrfamilienhaus

Altötting - Zwölf Personen erlitten am Mittwochabend bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus eine Rauchgasvergiftung. Brandursache war vermutlich ein technischer Defekt.

Gestern gegen 18.15 Uhr wurde aus dem Anwesen Tillyplatz 1 ein Brand gemeldet.

In einem Appartment im zweiten Stock war ein Zimmerbrand entstanden, der insbesondere durch entstandenes Rauchgas vorübergehend die Nutzung der Hausgänge und des Treppenhauses erheblich beeinträchtigte.

Alarmierten Feuerwehrkräften aus Altötting und Raitenhart mit einer Einsatzstärke von 46 Mann gelang es schnell, den Brand zu bekämpfen und das Innere des Mehrparteiengebäudes zu belüften. Zur rettungsdienstlichen Versorgung waren 41 BRK-Kräfte unter Führung eines Leitenden Notarztes und eines Organisatorischen Leiters im Einsatz.

Es mussten 12 Personen versorgt und fallweise in die umliegenden Krankenhäuser verbracht werden.

Als Brandursache ist von einem technischen Defekt an einem Küchengerät auszugehen.

Durch den Brand entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Lesen Sie auch:

Vollbrand wegen Toaster

Rubriklistenbild: © Shooteragentur

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser